<
>

Klare Niederlage für die 1. Herren in Duisburg

9:16 unterlagen die Adler in Duisburg. Eine verdiente Niederlage die allerdings um zwei bis drei Tore zu hoch ausfiel.

Als Felix Wuschech in der 42. Minute der Anschlusstreffer zum 8:7 gelang witterten die Adler Morgenluft, doch vier Minuten später war der Drops dann gelutscht. Innerhalb von 53 Sekunden trafen die Ducks dreimal und sorgten damit für die Entscheidung. Kaarst wechselte dann den Torwart und für Niclas Stobbe kam Richard Steffen ins Kaarster Gehäuse. Doch auch der Nationaltorwart konnte wenig ausrichten, zu oft wurde er von zu offensiv ausgerichteten Vorderleuten im Stich gelassen. Duisburg kam immer wieder frei zum Abschluss und hatte wenig Mühe den Sieg dann sicher zu stellen.

„Das 10:7 war der Genickbruch heute. Wir waren aber viel zu sorglos und haben die Zweikämpfe nicht konsequent genug geführt,“ so Trainer Georg Otten.  Duisburg zeigte allerdings auch eine starke Leistung und überzeugte vor allem im Torabschluss. „Die Finalität der Ducks war schon stark und das fehlte uns heute“, ergänzt der Kaarster Übungsleiter.

Für Kaarst geht es nun in zwei Wochen weiter. Dann reist das Team zu Liga-Primus Essen.

Schreibe einen Kommentar