• Bambiniliga Endrunde 1
    8
    vs.
    7
    13.10.2018 09:00 Uhr
    Stadtparkhalle / Kaarst
  • 1. Jugendliga West
    6
    vs.
    0
    13.10.2018 11:00 Uhr
    Sportpark Niederheid / Düsseldorf
  • Landesliga Rheinland
    1
    vs.
    15
    13.10.2018 12:00 Uhr
    Sporthalle Nord II / Aachen
  • Regionalliga Mitte
    6
    vs.
    4
    13.10.2018 14:00 Uhr
    Goerdeler Gymnasium / Paderborn
  • 1. Bundesliga
    10
    vs.
    11
    13.10.2018 17:00 Uhr
    Bergstadt-Gymnasium / Lüdenscheid
  • 1. Juniorenliga West
    6
    vs.
    13
    13.10.2018 17:00 Uhr
    Großsportanlage Bocklemünd II / Köln
  • 1. Schülerliga
    3
    vs.
    9
    14.10.2018 12:30 Uhr
    Helmut Rahn Sportanlage / Essen
  • Regionalliga Mitte
    vs.
    20.10.2018 14:00 Uhr
    Stadtparkhalle / Kaarst
  • 1. Schülerliga
    vs.
    03.11.2018 10:00 Uhr
    Stadtparkhalle / Kaarst
  • 1. Jugendliga West
    vs.
    03.11.2018 12:00 Uhr
    Stadtparkhalle / Kaarst
  • 2. Schülerliga Endrunde 3
    vs.
    04.11.2018 16:00 Uhr
    Sporthalle Sandberg / Monheim
  • Bambiniliga Endrunde 1
    vs.
    10.11.2018 10:00 Uhr
    Stadtparkhalle / Kaarst
  • 2. Schülerliga Endrunde 3
    vs.
    10.11.2018 12:00 Uhr
    Stadtparkhalle / Kaarst
  • 1. Jugendliga West
    vs.
    10.11.2018 16:00 Uhr
    Sportpark Niederheid / Düsseldorf
  • Bambiniliga Endrunde 1
    vs.
    17.11.2018 10:00 Uhr
    Sportpark Niederheid / Düsseldorf
  • 2. Schülerliga Endrunde 3
    vs.
    17.11.2018 12:00 Uhr
    Stadtparkhalle / Kaarst
<
>

Junioren sichern sich Europas Krone!

Durch einen 4:3 Erfolg im Finale gegen die Miners Oberhausen sichern sich die Jungadler den Titel in der Altersklasse Junioren.

Die Crash Eagles setzen ihre Erfolgsgeschichte Im Nachwuchsbereich fort und  können nach 2014 (in Givisiez) und 2015 (in Krefeld) erneut den Titelgewinn in dieser Altersklasse feiern. Wenn man sich dann auch die Turniere aus 2016 (Vizeeuropapokalsieger) und 2017 (dritter Platz) anschaut, stellt man fest, dass es sich hier nicht um eine Eintagsfliege handelt.

Die Kaarster Bürgermeisterin, Frau Dr. Ulrike Nienhaus und Schirmherr Heinz Kiefer (Leiter des Kaarster Sportamtes) eröffneten das Turnier mit der traditionellen Begrüßungsfeier aller Mannschaften am Freitagabend. Auch der Landrat des Rhein-Kreis Neuss, Hans-Jürgen Petrausche, wurde dann Augenzeuge des ersten Turnierspieles zwischen Oberhausen und Copenhagen. Die Miners Oberhausen konnten hier einen 3:1 Erfolg feiern.

Die heimischen Crash Eagles starteten dann am Samstag ins Turnier. Rolling Aventicum bot nur anfangs Gegenwehr und musste den Adler mit 7:0 den Vortritt lassen. Auch gegen die Eidgenossen aus Buix hielt Kaarst sich schadlos und gewann mit 4:0. Die Dänen aus Kopenhagen erwiesen sich dann als härtere Nuss, doch auch hier konnten die Crash Eagles einen 1:0 Erfolg erzielen. Im letzten Spiel des Abends ging es dann gegen die Miners Oberhausen. Die „Bergleute“ konnten mit einer starken Defensivleistung und einem mustergültigen Konter einen 1:0 Erfolg und den Gruppensieg feiern. Kaarst beendete daher die Vorrunde auf Rang zwei.

Im Viertelfinale am Sonntag standen dann die Red Devils aus Berlin auf der anderen Seite des Spielfeldes und die Hauptstädter machten es den Kaarstern nicht leicht. Schlussendlich fehlte den Berlinern die Kaltschnäuzigkeit im Abschluss und so zogen die Crash Eagles durch einen 4:2 Erfolg ins Halbfinale ein.

Hier wartete dann der große Turnierfavorit, der SHC Rossemaison. Es entwickelte sich von Beginn an, ein rassiges und spannendes Spiel mit enorm hohem Tempo. Nach regulärer Spielzeit stand es 1:1 und so musste die Verlängerung entscheiden. Hier waren die Adler um den hervorragenden Torhüter Fabian Hegmann dann cleverer und Lennart Otten konnte eine perfekte Vorlage von Jan Wrede zum 2:1 Siegtreffer verwandeln.

Im Finale traf man dann erneut auf die Miners Oberhausen. Die Adler wollten die Niederlage aus der Vorrunde vergessen machen und überrollten die Miners in den ersten beiden Dritteln. Ein 4:0 prangte auf der Anzeigentafel und ob der Kaarster Überlegenheit rechnete die Mehrheit der 600 Zuschauer  mit einem klaren Kaarster Sieg. Doch die Miners kamen wie verwandelt aus der Kabine und erzielten innerhalb von sieben  Minuten drei Tore. Die letzten drei Minuten waren dann von einem Oberhausener Sturmlauf gekennzeichnet, doch die Kaarster Abwehr blockte sämtliche Versuche der Miners und so endete die dramatische Partie mit einem 4:3 Sieg für Kaarst.

Kapitän Dorian Stobbe konnte dann aus den Händen von Schirmherr Heinz Kiefer den Siegerpokal in die Höhe recken und so den Startschuss zu einer rauschenden Party geben. Das zeitgleich stattfindende Kaarster Schützenfest bot hier natürlich beste Rahmenbedingungen.

Europacupsieger 2018 Crash Eagles Kaarst:

 Fabian Hegmann, Falk Schumacher, Roman Lienaerts, Jacqueline Riller, Anthony Riller, Dorian Stobbe, Fabian Schott, Patrick Petau, Jan Wrede, Tim-Niklas Wolff, Lennart Otten, Aidan Guskov, Tom Küppers, Jan Esser, Moritz Oehme, Timo Funk und Philipp Haase

Trainer Markus Petau und Marcus Drücker, Teamleitung Helga Küppers und Haiko Schott

Schreibe einen Kommentar