<
>

Fünf Junioren der Crash Eagles spielen für Deutschland bei der U19 Europameisterschaft in der Schweiz

Die Kaarster stellen die größte Fraktion eines Vereines  im diesjährigen Kader von U19 Nationaltrainer Jens Meinhardt.

Mit Fabian Schott, Lennart Otten, Jan Wrede, Tim-Niklas Wolff und Patrick Petau stellen die Adler fünf Akteure und hätte der von Verletzungen geplagte Goalie Falk Schumacher nicht abgesagt, wären sogar sechs Kaarster mit dem Bundesadler auf der Brust Richtung Lugano unterwegs.

Deutschland geht als Titelverteidiger ins Rennen und wird sich vermutlich mit den Eidgenossen aus der Schweiz  in schöner Tradition um den Titel streiten. Österreich und Großbritannien komplettieren das überschaubare Teilnehmerfeld. Leider finden sich aktuell keine weiteren Teams, da das Leistungsgefälle sehr groß ist und viele abschreckt.

Es wäre schön, wenn auch wieder die Niederlande, Kroatien, Dänemark oder auch die Neulinge aus Spanien, oder der Ukraine teilnehmen würden.  Für die Sportler/-innen sind  internationale Vergleiche immer ein tolles Ereignis, auch wenn man nicht um den Titel spielt.

Die Gegebenheiten vor Ort in Lugano sind jedenfalls erstklassig. Eine Spielstätte die ihres gleichen sucht und mit Lugano, als Stadt eine der Perlen des Tessins, bieten auf und neben dem Feld beste Bedingungen.

Am Samstag, den 10. November beginnt die Euro um 9.30 Uhr mit dem Vergleich zwischen der Schweiz und Großbritannien. Deutschland spielt dann im Anschluss gegen Österreich.

Das komplette Turnier wird über einen Livestream übertragen. Unter https://www.sayaluca.ch/U19/187/Streaming-live-EU19 kann man aus der Ferne zusehen.

Die Crash Eagles wünschen dem gesamten Team viel Erfolg!

Schreibe einen Kommentar