<
>

Europapokal der Junioren. Crash Eagles reisen in die Schweiz

Als amtierender Deutscher Meister und aktueller Europacupsieger reisen die Adler nach Avenches in die Schweiz.

Avenches liegt im Kanton Waadt, vierzig Kilometer von Bern entfernt und ist Heimat des Vereins Rolling Aventicum, dem diesjährigen Ausrichter des U19 Europapokals.

Die Crash Eagles treten als Titelverteidiger die knapp 700 Kilometer lange Reise in die Schweiz an und wollen auch 2019 ein Wörtchen mitreden bei der Vergabe des Titels.

Dass diese Ambitionen durchaus gerechtfertigt sind, zeigt ein Blick in die aktuelle Tabelle der Juniorenliga. Hier sind die Crash Eagles Tabellenführer und konnten in 11 Spielen unglaubliche 206 Tore erzielen.

Neben den Adlern dürften die Teams aus Rossemaison, als Schweizer Meister und der Ausrichter aus Aventicum eine gewichtige Rolle spielen.

Aus Deutschland sind die Bissendorfer Panther als Deutscher Vizemeister und die Teams aus Oberhausen und Berlin am Start. Die Mad Dogs Wiener Neustadt aus Österreich und die weiteren Schweizer Teams aus Biel, Givisiez und Wiggertal komplementieren die Teilnehmerliste.

Die Anlage in Aventicum ist neu errichtet worden und besteht aktuell aus einem überdachten Außenplatz, der sukzessive zu einer geschlossenen Halle weiter ausgebaut werden soll. Es ist daher die erste größere Veranstaltung in dieser Location.

Die Vorbereitungen auf diese Reise waren in vielerlei Hinsicht wieder sehr anspruchsvoll und kostenintensiv. Angefangen mit der Buchung von einem Reisebus, den Hotelzimmern, die Organisation der  Verpflegung vor Ort und die notwendige Korrespondenz mit dem internationalen Verband und dem Ausrichter vor Ort, dauern schon das ganze Jahr an und nun ist man froh das es endlich los geht.

Am Freitag, den 14.06.2019 steigt man morgens um 7 Uhr in den Reisebus und beginnt mit dem Abenteuer Titelverteidigung.

Schreibe einen Kommentar