<
>

Europameisterschaft der U19. Drei Kaarster Akteure mit dabei.

Am kommenden Wochenende findet in Krefeld die Junioren Europameisterschaft statt. Von den Crash Eagles sind Patrick Petau, Lennart Otten und Tim-Niklas Wolff nominiert.

Als Titelverteidiger geht die Deutsche Mannschaft an den Start und will natürlich auch 2019 am Ende ganz oben stehen. Trainer Jens Meinhardt baut dabei auf die Kaarster Patrick Petau, Lennart Otten und Tim-Niklas Wolff. Diese drei bilden zusammen mit Lukas Jentsch aus Berlin die erste Reihe und dürften eine ordentliche Last im Team zu schultern haben. Im letzten Jahr konnte man in Finale in Lugano die Schweiz mit 14:1 klar bezwingen. Allerdings musste man in der Vorrunde auch eine Niederlage gegen die Eidgenossen einstecken, die auch 2019 aller Voraussicht nach der Hauptkonkurrent um den Titel ist.

Mit den Teams aus Österreich und England sind zwei weitere Nationen am Start. Leider sehen sich weitere Länder aktuell (noch) nicht in der Lage an so einem Event teilzunehmen, zu groß sind noch die Leistungsunterschiede in Kroatien, Russland  oder der Ukraine. Dänemark bestückt sich nahezu ausschließlich aus Eishockeyspielern, die voll in der Saison stecken und in Israel müssen die jungen Erwachsenen den Pflichtdienst bei der Armee absolvieren. So bleibt wie in den letzten Jahren ein eher überschaubares Teilnehmerfeld übrig. Da steht also durchaus noch Arbeit an beim internationalen Verband, dies in den nächsten Jahren wieder zu ändern.

Das Turnier beginnt am Samstag mit der Partie England gegen Deutschland. Am Sonntag um 16 Uhr steht dann das Finale an.

Schreibe einen Kommentar