<
>

Die besten acht Teams kämpfen um die Deutsche Meisterschaft. Der amtierende Deutsche Meister Crash Eagles geht als Erster der Vorrunde ins Rennen.

Das Unternehmen Titelverteidigung startet für die Crash Eagles mit der Viertelfinalserie gegen die Bissendorfer Panther.

Wenn der Erste der Vorrunde gegen den Achten antritt sind die Rollen eigentlich  klar verteilt. Eigentlich deshalb, da es bereits öfters vorkam, dass der achtplatzierte den Primus ausschaltete. Besonders die Duisburg Ducks glänzen hier, denn 2015 konnten die Montanstädter den Rivalen aus Essen herauskegeln und 2018 die Nachbarn aus Krefeld, die pikanterweise auch 2019 aufeinander treffen.

Eine Überraschung  wollen die Kaarster natürlich vermeiden und werden voll konzentriert gegen die Niedersachsen aus Bissendorf ans Werk gehen. Die Mannschaft von Trainer Tim Lücker hat diesen Respekt auch verdient, konnten die Panther in der Vorrunde doch in Essen und in Krefeld gewinnen. Darüber hinaus konnte man aus 11 der 20 Partien Punkte mitnehmen und die neun Niederlagen waren in der Regel eher knapp.

Gut, dass die Crash Eagles zuletzt mit vier Siegen in Folge in Topform waren und die Torjäger Thimo Dietrich (75 Skorerpunkte)  und Moritz Otten (deren 72) ordentlich Zielwasser getrunken haben. Die Offensive ist ohnehin das Prunkstück der Adler, denn satte 230 Tore (11,5 pro Spiel) sind Ligaspitze. Hier sind allerdings nicht nur die beiden vorgenannten  Offensivkräfte erfolgreich, auch die Verteidiger Felix Wuschech (36 Punkte) und Christian von Berg mit 29 Skorerpunkten sorgen für ordentlichen Wirbel vorm gegnerischen Tor. Insgesamt ist die mannschaftliche Geschlossenheit sicher die stärkste Waffe der Adler, denn auch Tim Dohmen und  Andre Ehlert überzeugten zuletzt. Der wichtige Heimvorteil ist ein weiteres Pfund mit dem die Kaarster wuchern können, denn bis auf einen Ausrutscher gegen Essen konnte man alle Heimspiele gewinnen.  Diese Serie will man unbedingt fortführen und baut da auf die Unterstützung der Kaarster Fans.

Spielbeginn in der Kaarster Stadtparkhalle ist am Samstag, den 05. Oktober um 17.30 Uhr.

Schreibe einen Kommentar