<
>

1. Herren zeigen erneut Comeback-Qualitäten und gewinnen 18:11 gegen Düsseldorf

Mit 0:5 lagen die Adler nach knapp 14 Minuten zurück und drehten trotzdem die Partie.

Die Gäste aus Düsseldorf mussten unbedingt punkten, um die zumindest theoretische Chance auf den Klassenerhalt noch zu wahren. Dem entsprechend couragiert gingen die Rams zu Werke. Kaarst war im Gegenteil völlig von der Rolle, was sicher zum einen an der vorherigen Teilnahme mehrerer Akteure an der aktuell laufenden Tanzveranstaltung in Weeze, zum anderen aber auch an der Einschätzung der Spielstärke der Gäste lag. Miserable Chancenverwertung, pomadiges Zweikampfverhalten und ungeschickte Strafzeiten spielten den Gästen in die Karten.

Nach dem Wechsel dann ein völlig anderes Bild. Kaarst fegte wie ein Orkan über völlig überforderte Gäste hinweg. Düsseldorf schaute beinahe hilflos zu wie die Crash Eagles Tor um Tor erzielten. Insgesamt 11 Treffer gelangen dem Meister, der das Spiel somit drehte.

Im letzten Abschnitt verwalteten die Kaarster dann die Führung und profitierten von etlichen Düsseldorfer Strafzeiten, die schlussendlich einen 18:11 Sieg für Kaarst bedeuteten. Erwähnenswert auf Kaarster Seite die Moral der Mannschaft nach dem Rückstand zurückzukommen und die vier Treffer von Verteidiger Felix Wuschech.

Es war der fünfte Sieg in Folge für Kaarst und damit klettern die Adler wieder auf den ersten Rang.

Leider müssen die Adler auch einen Ausfall beklagen. Junior Lennart Otten verletzte sich und fällt nun ca. 3 Monate aus.

Schreibe einen Kommentar