• 1. Bundesliga
    9
    vs.
    14
    28.10.2018 17:30 Uhr
    Stadtparkhalle / Kaarst
  • 1. Jugendliga West
    2
    vs.
    6
    03.11.2018 11:00 Uhr
    Stadtparkhalle / Kaarst
  • 1. Bundesliga
    10
    vs.
    12
    03.11.2018 18:00 Uhr
    Helmut Rahn Sportanlage / Essen
  • 2. Schülerliga Endrunde 3
    4
    vs.
    2
    04.11.2018 15:00 Uhr
    Sporthalle Sandberg / Monheim
  • Bambiniliga Endrunde 1
    4
    vs.
    8
    10.11.2018 09:00 Uhr
    Stadtparkhalle / Kaarst
  • 2. Schülerliga Endrunde 3
    5
    vs.
    3
    10.11.2018 11:00 Uhr
    Stadtparkhalle / Kaarst
  • 1. Schülerliga
    5
    vs.
    4
    10.11.2018 13:00 Uhr
    Stadtparkhalle / Kaarst
  • Bambiniliga Endrunde 1
    vs.
    17.11.2018 10:00 Uhr
    Sportpark Niederheid / Düsseldorf
  • 2. Schülerliga Endrunde 3
    vs.
    17.11.2018 12:00 Uhr
    Stadtparkhalle / Kaarst
  • 1. Schülerliga
    vs.
    17.11.2018 14:00 Uhr
    Sporthalle Horkesgath / Krefeld
  • 1. Bundesliga
    vs.
    17.11.2018 18:15 Uhr
    Stadtparkhalle / Kaarst
  • 1. Schülerliga
    vs.
    24.11.2018 10:00 Uhr
    Stadtparkhalle / Kaarst
<
>

1. Herren unterliegen Essen mit 9:14 im ersten Halbfinale

Mangelnde Chancenverwertung und ein überragender Gästeakteur waren die Gründe für die Niederlage der Adler.

Die Comedian Harmonists wussten schon „Veronika der Lenz ist da“ und auch die Kaarster Adler mussten dies heute bitter erfahren. Der Gästeakteur Fabian Lenz war an neun Toren (6Treffer/3Vorlagen) der Gäste direkt beteiligt.

Die Kaarster mussten bekannterweise auf Ivo Puhle und die verletzten Christan von Berg und Dominik Boschewski verzichten. Dafür war Moritz Otten mit an Bord, da der Vorsitzende des Spielausschusses am Freitag den Kaarstern mitteilte, dass der Verband den Kaarster Akteur von seiner roten Karte freigesprochen hat.

Essen war im ersten Drittel klar besser und konnte Richard Steffen fünfmal bezwingen. Fabian Lenz traf zweimal und bereitete die Tore von Dominik Luft und Christian Nieberle (zweimal erfolgreich) vor. Für Kaarst trafen die Junioren Lennart Otten und Tim-Niklas Wolff.

Im zweiten Abschnitt zeigte Kaarst mehr Biss, scheiterte jedoch oft an Jakob Theis im Essener Tor. Kaarst konnte durch Tore von Nils Lingscheidt und zweimal Moritz Otten jubeln, für Essen traf Fabian Lenz dreimal und so stand es 5:8 nach 40 Minuten.

Im letzten Abschnitt dauerte es ganze 19 Sekunden ehe Dominik Luft eine Vorlage von Fabian Lenz zum 5:9 nutzte. Florian Pompino erhöhte dann auf 5:10 und Dominik Luft auf 5:11. Tobias Wolff und Tim-Nilkas Wolff verkürzten dann auf 7:11 und Thimo Dietrich auf 8:11. Fabian Lenz beendete dann die Kaarster Hoffnungen mit den 8:12. Thimo Dietrich verkürzte dann drei Minuten vor Ende nochmal, ehe Florian Breves dann doppelt zum 9:14 Endstand traf.

Damit schmelzen die Hoffnungen auf die nächste Runde, sind aber immer noch vorhanden. „Es braucht zwei Siege und das ist immer noch drin. Bis auf das erste Drittel haben wir uns ordentlich präsentiert“, so Trainer Georg Otten.

Am 3. November um 19.00 Uhr startet in Essen das zweite Spiel der Serie.

Schreibe einen Kommentar