<
>

1. Herren setzen Ausrufezeichen. Klarer 9:3 Erfolg im Spitzenspiel gegen Krefeld

Den Unterschied machte heute CEK Goalie Richard Steffen aus. Der Nationaltorwart parierte insgesamt 44 Schüsse der Gäste aus Krefeld.

Unter der Woche rumorte es an der Stadtparkhalle, da Co-Trainer Bastian Dietrich seinen Rücktritt erklärte. Er war mit der zuletzt gezeigten sportlichen Entwicklung nicht zufrieden und nahm seinen Hut. Im gleichen Atemzug stellte auch Markus Petau sein Amt zur Verfügung, konnte dann aber überzeugt werden weiterzumachen. Allerdings sieht sich Petau eher als zweiter Mann und so stand Georg Otten wieder mit an der Bande. Petau wird als Co-Trainer und Georg Otten als Headcoach bis auf weiteres die Geschicke der Mannschaft bestimmen.

Zum heutigen Spitzenspiel hatten sich beide Teams ordentlich was vorgenommen. Umsetzen konnten dies allerdings nur die Adler, denn Kaarst konnte durch Tore von Moritz Otten, Thimo Dietrich, Lennart Otten, Andre Ehlert und erneut Moritz Otten bei einem Gegentreffer von Dustin Diem einen 5:1 Vorsprung mit in die Pause nehmen.

Nach dem Wechsel wollte Krefeld die Wende erzwingen, scheiterte doch allzu häufig am überragenden Richard Steffen. Dustin Diem und Christian Schlesiger konnten für Krefeld treffen, was jedoch von Moritz Otten und Lennart Otten beantwortet wurde. Mit dem 7:3 Zwischenstand ging es in die letzte Pause.

Im letzten Drittel war Kaarst dann defensiv sehr konzentriert und Krefeld versuchte es ausschließlich mit Fernschüssen, die allesamt sichere Beute von Steffen wurden. Thimo Dietrich und Tim Dohmen nutzten dann die sich immer häufiger bietenden Konter zum 9:3 Endstand. Ein verdienter und wichtiger Sieg der Adler, die damit den ersten Tabellenplatz verteidigen. Der guten Ordnung halber muss man jedoch sagen, dass Essen zwei Spiele weniger auf der Uhr hat und eigentlich oben steht.

Erwähnenswert noch das gelungene Debüt von Junior Timo Funk, der in einer heute engagierten Kaarster Mannschaft, seine ersten Sporen verdiente. Zuvor hatte er einen 28:5 Erfolg mit seiner Juniorenmannschaft gegen Düsseldorf feiern können.

Schreibe einen Kommentar