• 2. Schülerliga Endrunde 3
    5
    vs.
    4
    03.11.2019 13:00 Uhr
    Sporthalle Duisburg-Süd / Duisburg
  • Bambiniliga Endrunde 2
    11
    vs.
    7
    09.11.2019 09:00 Uhr
    Stadtparkhalle / Kaarst
  • 2. Schülerliga Endrunde 3
    7
    vs.
    2
    09.11.2019 11:00 Uhr
    Stadtparkhalle / Kaarst
  • 1. Bundesliga
    12
    vs.
    9
    09.11.2019 16:00 Uhr
    Stadtparkhalle / Kaarst
  • 1. Schülerliga
    2
    vs.
    5
    10.11.2019 13:00 Uhr
    Sportpark Niederheid / Düsseldorf
  • Bambiniliga Endrunde 2
    6
    vs.
    7
    10.11.2019 13:30 Uhr
    Sporthalle Duisburg-Süd / Duisburg
  • 1. Juniorenliga West
    5
    vs.
    10
    10.11.2019 15:00 Uhr
    Karl-Heinz-Pflugbeil-Arena / Oberhausen
  • 1. Jugendliga West
    vs.
    16.11.2019 10:00 Uhr
    Stadtparkhalle / Kaarst
  • Bambiniliga Endrunde 2
    vs.
    16.11.2019 12:15 Uhr
    Stadtparkhalle / Kaarst
  • 1. Bundesliga
    vs.
    16.11.2019 16:00 Uhr
    Großsportanlage Bocklemünd II / Köln
  • 1. Schülerliga
    vs.
    16.11.2019 17:00 Uhr
    Stadtparkhalle / Kaarst
  • 1. Jugendliga West
    vs.
    23.11.2019 10:00 Uhr
    Skaterhalle (Zöpidrom) / Iserlohn
  • 2. Schülerliga Endrunde 3
    vs.
    23.11.2019 10:00 Uhr
    Stadtparkhalle / Kaarst
  • 1. Schülerliga
    vs.
    23.11.2019 14:00 Uhr
    Sportpark Niederheid / Düsseldorf
  • 1. Bundesliga
    vs.
    23.11.2019 17:30 Uhr
    Stadtparkhalle / Kaarst
  • 1. Jugendliga West
    vs.
    30.11.2019 16:45 Uhr
    Stadtparkhalle / Kaarst
<
>

1. Herren nehmen einen Punkt mit aus der Wedemark. 8:9 Niederlage nach Penaltyschiessen

Den Adlern gelang ein dickes Comeback, den drei Minuten vor Ende lagen die Kaarster noch aussichtslos mit 5:8 im Rückstand. Lennart Otten gelang dann 4 Sekunden vor Ende der Ausgleich.76

Das es eine schwierige Aufgabe werden würde in Bissendorf Punkte mitzunehmen war jedem klar, dass man sich selbst das Leben schwer machen würde sicher nicht. Es fehlte den Kaarstern teilweise die Leidenschaft, um den kampfstarken Panthern Paroli zu bieten. Die Adler versuchten es in erster Linie mit spielerischen Elementen und waren oft allzu sorglos in der Rückwärtsbewegung. Bissendorf nutzte die aus und konnte eine 3:2 Führung durch Tore von Strasser, Goebel und Faber bei Kaarster Treffern von Moritz und Lennart Otten in die erste Pause mitnehmen.

Im zweiten Drittel setzte sich dies fort und Bissendorf erhöhte durch Hofrichter und Schmieta gar auf 5:2. Dominik Boschewski gelang der Treffer zum 5:3, den Reiffen direkt mit dem sechsten Treffer der Hausherren beantworte. Es folgte ein enorme Druckphase des Meisters, in der unfassbare fünf Treffer ans Aluminium, die Eagles zur Verzweiflung brachten. War es Pech, war es Fahrlässigkeit, den Panthern war es egal und Tippl erhöhte auf 7:3. Moritz Otten gelang dann doch noch ein Treffer und so war die Hoffnung auf zählbares noch gegeben.

Im letzten Drittel konnte dann erneut Moritz Otten einen Treffer anbringen, musste dann aber von der Strafbank mitansehen, wie Tim Strasser auf 8:5 erhöhte. Nach einem heftigen Einsatz eines Bissendorfers konnte Kaarst fünf Minuten in Überzahl agieren, doch es gelang nur Moritz Otten den heute famosen Sellmann im Gehäuse der Niedersachsen zu bezwingen. Die Kaarster Trainer riskierten dann alles und holten Niklas Stobbe zu Gunsten eines fünften Feldspielers aus dem Tor und tatsächlich gelang Junior Lennart Otten 52 Sekunden vor Ende das 8:7. Bissendorf nun völlig perplex und ohne jede Ordnung und Felix Wuschech nutzte dies. Mit einem Traumpass bediente er Lennart Otten der bei 19:56 ausglich.Im anschließenden Penaltyschiessen konnte Bissendorf dann den Extrapunkt sichern. Für Kaarst war mehr drin, wenn man aber so mit den Torchancen umgeht, muss man sich nicht wundern nur einen Punkt zu verbuchen.

Jetzt haben die Adler fünf Heimspiele in Folge und brauchen dringend Siege, um einen Platz in den Top 4 zu verteidigen. Nächsten Samstag gibt es dazu die Gelegenheit gegen die Skatingbears aus Krefeld.

Schreibe einen Kommentar