<
>

18:5 Kantersieg der 1. Herren in Düsseldorf

Es war kein Spiel auf Augenhöhe gegen heute indisponierte Düsseldorfer. Auch trotz der auf Kaarster Seite fehlenden Dominik Boschewski, Tim Dohmen und Tobias Wolff war es teilweise ein Klassenunterschied zwischen den beiden Teams.

25 Sekunden waren gespielt und da musste Niclas Stobbe schon die Kugel aus den eigenen Maschen holen. Düsseldorf schien heute in eigener Halle die ersten Punkte auf dem Konto verbuchen zu wollen. Dies täuschte allerdings, denn mit zunehmender Spieldauer übernahm Kaarst das Kommando. Der Ausgleich entsprang einer Kombination der beiden ehemaligen Düsseldorfer Jakob Matzken und Johannes Matzken. Letztgenannter war der Torschütze. Zur Pause führte Kaarst bereits mit 4:1, durch Tore von Andre Ehlert, Felix Wuschech und Nils Lingscheidt.

Nach der Pause konnte Kaarst das Ergebnis auf 11:2 ausbauen obwohl man nicht unbedingt an die Reserven gehen musste. Christian von Berg, Moritz und Lennart Otten, Johannes Matzken, Nils Lingscheidt und zweimal Thimo Dietrich waren die Torschützen.  Für Düsseldorf konnte Max Meyer einen Fernschuss verwandeln.

Auch im letzten Drittel war es eine einseitige Partie und das muntere Tore schießen ging weiter. Lennart Otten, Jakob Matzken, Thimo Dietrich, sowie jeweils zweimal Jan Wrede und Moritz Otten sorgten für mehr als klare Verhältnisse. Düsseldorf konnte durch May Meyer, der zweimal traf und Tom Sprengnöder Ergebniskosmetik betreiben. Insgesamt war es eine solide Teamleistung der Adler, auf der man aufbauen kann.

Schreibe einen Kommentar